Close

Poker School

Sie halten ein Spitzenblatt, haben gesetzt und der Flop … hat alles wieder zunichte gemacht. Was nun? In diesem Kapitel erfahren Sie über die Continuation Bet und wie sie Ihr Blatt retten kann.

Warum sollten Sie eine Continuation Bet bringen?

Kurz gesagt ist eine Continuation Bet Folgendes: Sie setzen vor dem Flop, da Sie ein gutes Blatt haben, am Flop erscheint ein unbrauchbares Kartentrio und Sie setzen weiter – anstatt zu schieben oder zu passen –, um den Eindruck aufrecht zu erhalten, dass Ihr Blatt nach wie vor stark ist. Die Gründe dafür sind simpel:

  1. Sie möchten bei den anderen Spielern nicht den Eindruck erwecken, dass Sie darauf gehofft haben, dass Sie der Flop rettet.
  2. Sie platzieren den zweiten Einsatz in der Hoffnung, dass Ihre Gegner angesichts Ihrer Spielsicherheit passen.

Dies ist ein starker Spielzug, wenn er richtig eingesetzt wird. Er ermöglicht Ihnen, eine Menge Pots zu gewinnen, die Sie sonst nicht erhalten würden, einfach nur weil Sie Stärke gezeigt haben. Doch viele Spieler verstehen nicht die Theorie hinter der Continuation Bet und denken, dass sie immer die Hälfte des Pots betragen sollte. Doch das stimmt nicht.

Wie hoch sollte eine Continuation Bet sein?

In Bargeldspielen und Turnieren mit Deep Stacks, ist eine Continuation Bet in der Höhe des halben Pots oft nicht hoch genug, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Ist der Einsatz nicht hoch genug, um einen gehörigen Brocken der gegnerischen Stacks zu verschlingen, callen Sie Ihre Gegner womöglich mit marginalen Blättern wie Flush Draws oder mittleren Paaren in der Hoffnung Sie mit etwas Glück aus dem Rennen zu werfen. Sie könnten Sie sogar callen, um Sie später im Blatt zu bluffen – was für Sie katastrophal wäre.

Deshalb sollten Sie sicherstellen, dass der Einsatz Ihrer Continuation Bet nach dem Flop hoch genug ist, um selbst die geübtesten Spieler das Fürchten zu lehren – egal welche Karten sie halten.

Diese Taktik hat den entscheidenden Vorteil, dass sie nur in gewissen Situationen eingesetzt wird. Da Sie diesen Spielzug nicht permanent wiederholen, machen Sie sich auch nicht berechenbar. Außerdem können Sie damit die meisten Spieler relativ rasch zum Aufgeben zwingen, was Ihnen ermöglicht, im Laufe des Spiels oder des Turniers einige einfache Pots einzufahren.

Sehen wir uns dazu ein Beispiel an. Sie nehmen an einem Tisch Platz und erhalten A♠ K♥. Dies sind für den Anfang gute Karten. Zu diesem Zeitpunkt haben Sie noch keine Ahnung, was der Flop bringen wird, weshalb Sie selbstsicher setzen. Keinen gigantischen Einsatz, aber einen, der hoch genug ist, um den anderen zu verstehen zu geben, dass Sie mit Ihren Karten sehr zufrieden sind.

Dann kommt der Flop mit ausschließlich niedrigen Karten (2-7-4), mit denen Sie absolut nichts anfangen können. Doch keine Bange, denn jetzt kommt Ihre Continuation Bet ins Spiel – und zwar in einer Höhe, die deutlich über Ihrem Eröffnungseinsatz liegt. Was Sie damit zu sich selbst sagen ist "Ich nehme das Risiko auf mich", was Sie jedoch den anderen sagen, ist "Mein Vertrauen in meine Karten wurde soeben bestätigt und es könnte für euch schlauer sein, euch von diesem Blatt zu verabschieden."

Die Vorteile einer Continuation Bet

In einem Pokerspiel auf vielerlei Art und Weise Stärke zu zeigen, ist für Sie überaus nützlich, da Sie ein selbstsicheres Image von jemandem aufbauen, der gut setzt, wenn sich die Chance bietet. Natürlich nutzt sich die Continuation Bet ab, wenn Sie sie bei absolut jedem Blatt einsetzen. Früher oder später erkennen Ihre Gegner nämlich, dass Sie dieses Risiko einfach eingehen in der Hoffnung die anderen einzuschüchtern. Doch eine Continuation Bet zu bringen, wenn Sie ein wie oben beschriebenes Blatt haben – starke, hohe Karten, aber kein Paar – ist clever, da es so gut wie unmöglich ist, dass sich dieses Szenario jedes Mal wiederholt, wenn Sie zwei Karten ausgeteilt bekommen.

Das einzige, was Sie bei dieser Taktik beachten müssen, ist das enorme Risiko, das Sie auf sich nehmen. Wie oben beschrieben, bedeutet Ihre Continuation Bet (ein Anteil an Ihren Chips, der groß genug ist, um zu zeigen, dass Sie echtes Vertrauen in Ihr Blatt haben) plus Ihr Einsatz vor dem Flop, dass Sie einen beängstigenden Teil Ihres Stacks verlieren, sollte Sie jemand mit einem besseren Blatt callen.

Es ist ein draufgängerischer Spielzug, den Sie nur setzen sollten, wenn Sie short-stacked genauso gut spielen wie mit einem Stack, der groß genug ist, um einen waghalsigen Bluff wie diesen hier abzuziehen. Doch wenn es funktioniert, fühlen Sie sich wie immer, wenn Ihnen beim Pokern etwas gelingt – wie ein Crew-Mitglied von Ocean's Eleven. Die Continuation Bet ist das Werkzeug meisterhafter Bluffer – nutzen Sie es.